Der DPF bei BMW

Aufgaben des Dieselpartikelfilters bei BMW

BMW ist einer einer der ersten Fahrzeughersteller die serienmäßig Dieselpartikelfilter (DPF) einsetzte. In den 5er Modellen gibt es DPF seit 2004. Durch den Einsatz von Rußfiltern gewährt BMW die Einhaltung aller Abgasnormen. BMW setzt einen Partikelfilter mit einer Wabenstruktur aus  Siliciumcarbid ein, der im selben Gehäuse den Oxi-Kat enthält. Der DPF hat die Aufgabe den Abgasstrom zu filtern und die Rußpartikel zu entfernen. Der Abgastrom geht durch die poröse Keramik des DPF, dabei werden die Rußpartikel an den Wänden angelagert. Wenn der Abgasgegendruck durch die angelagerten Rußpartikel größer wird fängt die Motorsteuerung an diese durch Regeneration abzubrennen.

Regeneration des DPF bei BMW

BMW verwendet nur aktive DPF. Bei diesem System wird ständig der Staudruck im DPF gemessen, steigt dieser auf einen bestimmeten Wert, wird die Regeneration eingeleitet. Dabei wird durch Erhöhung der Abgastemperatur auf über 600°C der angesammelte Ruß verbrannt. Dies geschieht durch eine gezielte Änderung der Kraftstoffeinspritzung, hierbei wird mehr Kraftstoff zu einem späteren Zeitpunkt eingespritzt. Außerdem wird der Ladedruck und die Abgasrückführung angepaßt. Dadurch wird der DPF aufgeheizt und die Rußpartikel werden abgebrannt. Manche Hersteller verwenden zur Regeneration die zusätzliche Einspritzung eines Additivs um die Temperatur der Verbrennung zu senken. Die Regeneration des aktiven DPF erfordert eine umfangreiche Sensorik und Abstimmung der Motorsteuerung. BMW verbaut in der Abgasanlage eine Vielzahl von Sensoren und Druckfühlern um immer einen einwandfreien Betrieb der Abgasreinigung zu Gewährleisten.

Probleme mit dem Partikelfilter bei BMW

Dieselpartikelfilter bei BMW haben eine Lebensdauer von maximal 250000km. Dies hängt von der Fahrweise und der Pflege des Fahrzeuges ab. Viele Dieselmotoren werden nicht immer unter idealen Betriebsbedingungen gefahren. Dies führt zu deutlich verkürzter Haltbarkeit des DPF's. Bei häufigen Kurzstreckenfahrten, Kaltstarts oder Stadtverkehr kann der Motor die erforderliche Betriebstemperatur nicht erreichen und dadurch die Regeneration nicht immer vollständig durchführen. Außerdem verstopfen bei kurzstrecken Fahrprofilen nicht nur der DPF, auch an der Abgasrückführsystem (AGR) und der Drosselklappe lagern sich Rußpartikel an. Das führt wiederum dazu das, dass AGR nicht richtig funktioniert und der DPF verstopft. Um das verstopfen des Rußfilters zu verhindern wird geraten eine Langstreckenfahrt vorzunehmen, um so das Freibrennen des Partikelfilters zu ermöglichen. Ab einem bestimmten Aschegehalt im DPF kann die Regeneration trotzdem nicht mehr durchgeführt werden. Dann kann der DPF nur noch erneuert, gereinigt oder deaktiviert werden.

Lösungen für BMW Rußpartikelfilter

Es gibt verschiedene Lösungen zur Reparatur des Dieselpartikelfilters. Erstens die Erneuerung  des Rußpartiklfilters. Originale DPF sind bei BMW aus Siliziumcarbid (SiC), dies hat eine hervorragende Filterleistung und einen hohen Schmelzpunkt von 2600°C. Neue Filter für BMW Fahrzeuge kosten von 1000,- bis 3000,- Euro. Es gibt auch günstige DPF aus Cordierit zu kaufen, welche bis 1000,- Euro Kosten. Aber Cordierit DPF haben nur einen Schmelzpunkt von etwa 1100 °C und eine 18-Fach geringere Filterleistung. Das heißt DPF aus Cordierit, schmelzen schneller und setzen sich schneller zu als Filter aus Siliziumcarbid. Deswegen sind billige Filter aus Cordierit nicht zu Empfehlen.

Zweite Reparatur Möglichkeit ist die DPF Reinigung. Man Unterscheidet die chemische Reinigung des DPF im Fahrzeug und die mechanisch-thermische Reinigung des ausgebauten DPF . Das chemische reinigen des DPF's kommt nur für Fahrzeuge mit Laufleistung bis ca. 100tkm in Betracht, weil dabei nicht die Asche entfernt werden kann. Partikelfilter mit höherer Laufleistung können nur durch das mechanisch -thermische Verfahren gereinigt werden. Nach der Reinigung ist das Durchströmungsverhalten des DPF ähnlich wie das eines Neuteils, allerdings kann nicht die gesamte Asche entfernt werden. Auch zur Wirksamkeit der verbleibenden katalytischen Beschichtung kann keine Aussage getroffen werden. Eine Mindestlaufleistung des gereinigten DPF kann daher nicht garantiert werden. Der Partikelfilter muß zur Reinigung ausgebaut und zugeschickt werden. Die Kosten für die Reinigung des ausgebauten Dieselpartikelfilter bei BMW belaufen sich auf 290,- Euro.

Die dritte Reparatur Möglichkeit ist das deaktivieren des DPF's. Bei Fahrzeugen mit hoher Laufleistung bietet sich dies an. Dabei wird die Wabenstruktur aus dem DPF-Gehäuse entfernt und die Motorsteuerung angepaßt. Durch den geringeren Verschleiß wird der Turbolader und der Motor geschont. Der Partikelfilter muß nicht mehr regeneriert werden. Der Kraftstoffverbrauch sinkt und die Gefahr eines Motorschadens durch Ölverdünnung ist minimiert. Der dauerhafte Erfolg der Reparatur ist garantiert.

Übersicht der möglichen BMW - Modelle

BMW 1 er

E87 / E88 / E81 / E82 / F20 / F21

114d
116d
118d
120d
123d

BMW 3 er

E90 / E91 / E92 / E93 / F30 / F31 / F35

318d
320d
325d
330d
335d
xDrive

BMW 5 er

E60 / E61 / F10 / F11 / F18

518d
520d
525d
530d
535d

BMW 6 er

E63 / E64 / F12 / F13 / F06

635d
640d

BMW 7 er

E65 / E66 / E67 / E68 / F01 / F02 / F03 / F04

730d
740d
745d
750d

BMW X3 / X5 / X6

E53 / E70 / E71 / E83 / F25 / F15 / F16

xDrive 18d

2.0d
xDrive20d
3.0d
xDrive30d
3.0sd

xDrive35d

sDrive 18d

sDrive25d

xDrive25d

xDrive40d

M50d