Probleme mit dem AGR & DPF nach VW Update

Der Abgasskandal war eigentlich schon Zumutung genug für die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge. Allerdings beginnen die echten Probleme ja erst nach dem Update.

Auto Motor & Sport sowie Focus.de berichteten bereits:


https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/abgas-skandal-diesel-gutachten-koennte-geprellten-vw-kunden-helfen_id_8863153.html

 

https://www.auto-motor-und-sport.de/news/vw-dieselskandal-software-updates-probleme-partikelfilter-agr-ventil-erfahrungen-fakten/


Ständiges Regenerieren des Dieselpartikelfilters und nervige Geräusche des AGR - Ventils sind nur einige der Probleme. Viele Fahrer berichten auch über einen enormen Anstieg des Kraftstoffverbrauchs. Dieser hängt unmittelbar mit der Steigerung der AGR - Rate zusammen. Daraus generiert das nächste Problem, ein defektes AGR - Ventil. Nicht allzu selten ist kurz nach dem erfolgten Update die Motorkontrollleuchte an und signalisiert eine Fehlfunktion. Sehr häufige Ursache für diese Fehlfunktion ist das AGR - System, welches der Mehrbelastung, die durch das Update kommt, nicht standhält. Konsequenz ist eine Erneuerung des AGR - Ventils, die nicht selten  600,-€ oder mehr kostet. Es gibt auch Berichte von Betroffenen, bei denen das AGR - Ventil alle 3-4 Monate kaputt geht. Genau dafür haben wir die Lösung, eine Reparatur und Sie haben nie wieder Probleme mit Ihrem AGR - Ventil. Die kostengünstige und dauerhaft funktionierende Lösung für Ihren Audi, Seat, Skoda oder Volkswagen.


AGR - Deaktivierung bereits ab 199,-€

Machen Sie Schluss mit AGR Problemen